Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Mai 2018, 19:42

Lüftet die Geheimnisse des Psijik-Ordens


Der zurückgezogen lebende, mysteriöse Psijik-Orden verschwand vor Jahrhunderten aus Tamriel und nahm seine uralte Weisheit mit sich. In „The Elder Scrolls Online: Summerset“ kehrt der Orden jetzt zurück, um sich einer neuen, finsteren Bedrohung zu stellen. Schaut den neuen Trailer an und erfahrt mehr über den uralten Mönchsorden in dieser Vorschau!




MEISTER DES MYSTIZISMUS

Die uralten und mysteriösen Gelehrte des Psijik-Ordens sollen die ersten in Tamriel gewesen sein, die die Geheimnisse des Mystizismus oder der „Alten Wege“ studiert haben. Diese Studien haben es dem Orden ermöglicht, Wissen und Macht zu entwickeln, wie sie sonst nirgends in Tamriel angetroffen werden können. Es gibt sogar Gerüchte, sie hätten es geschafft, den Fluss der Zeit selbst zu manipulieren.

„Der Psijik-Orden sagt von sich selbst, dass er vor allem daran interessiert ist zu erfahren, was die Welt und das Universum selbst zusammenhält und was diese bedrohen könnte“, erklärt Lawrence Schick, Loremaster für The Elder Scrolls Online. „Sie haben sich ganz dem Wissen und der Studien um derer selbst Willen verschrieben, und für sie besteht im Wissen selbst die Belohnung.“

Jahrhunderte lang betrieb der Psijik-Orden seine Studien in der Abgeschiedenheit seiner Inselheimat Artaeum. Genau hier, südlich von Sommersend, in den uralten Hallen des Turms Ceporah (ein gewaltiges Bauwerk, dessen Erbauung selbst der Ankunft der alten Elfen voran ging), ergründeten sie die Mysterien des Universums und verließen dabei ihre Heimat nur selten.




Es ist kein Geheimnis, dass der Orden zögert, sein Wissen außerhalb Artaeums weiterzugeben, und auch wenn es in der ganzen Geschichte Aufzeichnungen darüber gibt, dass man einige Mitglieder in Tamriel antraf, behalten sie dennoch einen Großteil ihres Wissens für sich.

„Anders als die Magiergilde haben die Psijiker nur wenig Interesse daran, anderen etwas beizubringen. Sie möchten keine aktive Rolle in Tamriel einnehmen“, erläutert Lawrence. „Wenn sie sich in der Welt eingemischt haben, dann nur in beratender Funktion, und sie beendeten selbst diese begrenzte Einmischung mit ihrem Verschwinden.“

Selbst innerhalb des Ordens blieb diese selbst auferlegte Isolation und (manche mögen gar behaupten selbstsüchtige) Anhäufung von Wissen nicht ohne Kritik. Man sagt, der große Magier Vanus Galerion glaubte fest daran, dass das Wissen des Ordens über die Magie mit ganz Tamriel geteilt werden sollte, woraufhin er die Magiergilde auf dem Prinzip des Teilens und Verbreitens von Wissen über die Magie gründete.


DIE VERSCHWINDENDE INSEL

Man weiß nicht warum, aber vor rund 350 Jahren verschwand die Insel Artaeum einfach und nahm die Psijiker und ihre Geheimnisse mit sich. Das Wohin oder gar Wann bleibt ein Mysterium, aber Jahrhunderte lang war der Psijik-Orden nicht länger Teil von Tamriel.

Erst auf den Erlass der Königin und die Öffnung der Grenzen von Sommersend für Fremdländer hin scheinen die Psijiker zurückgekehrt zu sein, auch wenn die Insel selbst verschwunden bleibt. Die Rückkehr der Agenten des Psijik-Ordens nach Tamriel stellt einen historischen aber auch besorgniserregenden Augenblick dar, denn ihre Beweggründe bleiben verborgen. Warum sind sie verschwunden? Warum sind sie zurückgekehrt? Und welche Verbindung haben sie zur düsteren Verschwörung, die nun die Heimat der Hochelfen bedroht?

Man kann nicht sagen, welche Rolle der Orden beim Schmieden der Zukunft Tamriels spielen wird, aber wie auch immer ihre Pläne aussehen mögen, während ihr Sommersend erkundet, werdet ihr Teil ihrer Bemühungen werden und sogar die Chance bekommen, selbst ein Mitglied zu werden.




„Der Psijik-Orden erlaubt euch ausnahmsweise, Artaeum aufzusuchen, wohin auch immer sie es gebracht haben“, meint Lawrence. „Für gewöhnlich sind sie nicht besonders interessiert daran, ihr Wissen mit jemandem außerhalb des Ordens zu teilen, außer diejenigen beweisen sich als würdig oder ebenbürtig.“

Solltet ihr es nach Artaeum schaffen und Eindruck bei den Psijikern hinterlassen, werden sich euch die Geheimnisse des Universums offenlegen. Seid ihr bereit, euch dem Psijik-Orden anzuschließen? Lasst uns über Twitter unter @ TESOnline_DE und Facebook mit dem Hashtag #Summerset wissen, was ihr vom Psijik-Orden haltet, und haltet die Augen offen nach weiteren Informationen zur völlig neuen Fertigkeitslinie des Psijik-Ordens!

„The Elder Scrolls Online: Summerset“ erscheint für PC/Mac am 21. Mai und für Xbox One und PlayStation®4 am 5. Juni. Kauft „ESO: Summerset“ jetzt und erhaltet das Paket „Gabe der Königin“ und sofortigen Zugriff auf das Grundspiel von ESO und das Kapitel „Morrowind“ (nur für digitale Vorabkäufe unter bestimmten Bedingungen). Lasst euch das nicht entgehen!