Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 21. März 2019, 01:13

[Idee/Feedback erwünscht] Lumpenpack und Tagediebe

Lumpenpack und Tagediebe.

Dieses Projektchen soll sich an eine sehr bestimmte Zielgruppe wenden, nämlich primär diejenigen welche sich selbst nicht in irgendwelchen Themengilden wieder finden, sondern stattdessen das Rollenspiel um des Rollenspiels wegen lieben.

Selbstredend ist eine gewisse Loretreue immer Vorraussetzung von jedem Rollenspiel, ansonsten könnte man ja einfach Warhammer in ESO spielen, will keiner. ;)

Im Unterschied zu einer klassischen Themengilde hat dieses Konzept einen nur sehr losen Rahmen. Man könnte es IC als eine Tauschbörse ansehen. Wobei hier eben nicht primär Waren sondern Dienstleistungen getauscht werden.

Dadurch ist das Hemmnis möglichst gering gehalten sich daran zu beteiligen und jeder, welcher möchte kann sich daran beteiligen. Andere Gildenzugehörigkeiten sind dafür ebenfalls nicht relevant. Es zählt lediglich die Freude am RP.


Wie soll das ablaufen?

Die Engine bietet die Möglichkeit sich mehreren Gilden anzuschließen, diese Möglichkeit wird hierfür genutzt, und zwar auf mehrere Arten.

1. Offizierschat
Zum einen ist der Offizierschat für alle Mitglieder in der Gilde offen, sowohl zum Lesen als auch zum Schreiben. IC ist die Erklärung hierfür, dass dieser Char ersatzweise für Schwarze Bretter stehen kann.
Heißt, schreibt jemand was im Offizierschat, dann ist das immer ein RP-Angebot auf dem spielinternen "Schwarzen Brett". Wer sich dann berufen fühlt darauf zu antworten nimmt den Ball auf und schon hat man zwei, oder mehr Mitspieler beisammen die relativ spontan eine gemeinsame RP-Gruppe bilden.


2. Mitgliedernotizen

Ebenfalls bietet uns die Gildenfunktion an unseren Mitspielern etwas in die Mitgliedernotiz zu schreiben. Dies nutzt man für den zweitne Teil des Konzepts, welcher eher ooc abläuft.
Man verteilt nach einem so ausgespielten Rollenspiel Sternchen >> * an seinen Spielpartner. Jedes Sternchen steht hier dann quasi wie eine Art "Gutschein" für ein spontanes Rollenspiel mit einem anderen Mitglied, wie oben angeleiert.
Diese "Gutscheine" haben eher informellen Charakter als dass man sich hinstellen könnte und sagt "Hey du schuldest noch..." Es ist eher eine grobe Übersicht, welche verdeutlicht ob jemand nur nimmt, oder auch mal gibt.


Wo kommen die Sternchen her?

Diese Frage ist recht einfach zu beantworten. Jedes Neumitglied wird durch einen jeweils eigenen RP-Auftrag zum Mitglied. Und dieser Erstauftrag ist dann 3 Sternchen wert.
Danach kann dieses Mitglied dann seine Sternchen an andere RP-Partner weitergeben. Löscht also für den angenommenen Auftrag ein Sternchen bei sich und fügt es der Mitgliedernotiz bei seinem RP-Partner hinzu, welcher ihm den letzten Auftrag gab.

Erweitertes Ziel!

Dieses Konzept sol lauch dazu dienen die einzelnen RP-Blasen verschiedener Projetke aufzustechen, wo dies gewünscht wird, ohne damti dann gleich die eigene Blase aufgeben zu müssen.



So, habe erst mal fertig. ;)
Bin gespannt auf eventuelles Feedback und konstruktive Kritik.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (21.03.2019)

Rae

Denker

Beiträge: 294

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. März 2019, 08:21

Die Idee an sich ist sehr gut, ich habe sogar einen Char, der dafür passen könnte, auch wenn er kein Abenteurer oder dergleichen ist.
Nur das mit den Sternchen... Das sehe ich doch sehr skeptisch, da ich offen gestanden nicht daran glaube, dass das konsequent durchgezogen werden kann von allen. Kenne ich auch von mir selbst. Irgendwann verliert man den Überblick und man hat defintiv nicht immer nur einen einzigen RP-Partner, sondern gerät auch mal in RP mit einer Gruppe. Ich persönlich würde da garantiert das Problem haben, überhaupt dran zu denken, da nach jedem RP Sternchen zu verteilen. Vermutlich wird es nicht nur mir so gehen.

Wie würden diese RP-Aufträge denn aussehen?
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Enslaving N'wah since 2016




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Aguran (21.03.2019)

3

Donnerstag, 21. März 2019, 10:09

Zu den Sternchen.
Ob und in wie fern sowas durchgezogen werden kann ist natürlich immer die Frage.
Aber es hängt auch ein bisschen davon ab wie man diese Sternchen "verpackt", solange man diese rein ooc betrachtet, wird sie so ziemlich jeder vergessen.
Wenn sie aber z.B. ersatzweise für "Vereinigunsmünzen/marken" stehen, welche man IC weiter gibt um die Aufträge quasi zu bezahlen, dann wird das konsistenter und das Vergessen evt. weniger häufig auftreten.

Doch ob und in wie weit man das mit solchen Sternchen durchzieht hängt natürlich auch davon ab, wie es letztlich angenommen wird.
Heißt, vom Anwenden dieser "soften Regel" muss ein solches Konzeptchen nicht stehen oder fallen.
Hier müssen sich nur die Mitglieder einig werden.


Was nun die Art der Aufträge angeht.
Es kommt sehr darauf an wie weit oder wie eng man den Rahmen des Projektes setzt. Setzt man den Rahmen sehr weit, kann man sehr viele Mitspieler ansprechen, aber es kommt unter Umständen auch mal Quark raus, was die Aufträge angeht.
Setzt man den Rahmen sehr eng, dann spricht man damit weniger potenzielle Mitglieder an, erhält dafür eine dichtere Konsistenz der Aufträge. In diesem Fall besteht dann aber letztlich die Gefahr, dass es zu einem weiteren "Ein-Themen-Projekt" werden könnte auf Dauer.


Darum war meine persönlich präferierte Grundidee, die einer "Tauschbörse für Dienstleistungen aller Art".
Das heißt von eher seichten Aufträgen für Rasuren/Massagen/usw. hin zu eher abenteuerlichen wie Beschaffung von Artefarkten/gesuchten Personen/usw. wäre alles denkbar.

Wichtig, damit das ganze befriedigend funktioniert ist aber dass der Auftraggeber den Auftragnehmer nicht einfach einen Auftrag "hinrotzt", wie "Besorge mir Artefarkt X aus Kämmerchen Y." und dann den Auftragnehmer in "Selbstbespaßung" mal machen lässt.
Nein, wichtig ist, dass jeder Auftrag immer eine Aufforderung zur rollenspielerischen Interaktion ist.

Das kann dann einfahc nur "Social-RP" beim Rasieren sein, oder aber auch "Plotleiten" bei der Artefarktsuche.
Wichtig ist hierbei aber das Geben und Nehmen.




Bloß auch hier, die letztendliche Ausrichtung und der Rahmen stehen noch nicht fest. Dieser hängt vom Interessenfeld der Gründungsmitglieder ab, die sich daran beteiligen möchten.
Es soll also von Anfang anein Mitmachprojekt sein, und kein reines "Dabeisein-Projekt" ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Aguran« (21. März 2019, 10:20)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rae (21.03.2019)

Thayana

Geselle

  • »Thayana« ist weiblich

Beiträge: 92

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. März 2019, 15:59

An und für sich eine gute Idee, die dein Konzept verfolgt. Jedoch sehe ich den Punkt der Sternchen ebenso ein wenig kritisch an. Es liest sich wie eine Verpflichtung, ic und auch ooc, dass man aktiv werden muss, ansonsten als faule RP-Socke dasteht.

Widerspricht ein wenig deiner Gildensuche, die auf zwanglos plädiert.

Ansonsten eine nette Idee, vor allem und was Mitgliedernotizen angeht, zumal es in Eso nur sehr wenige Möglichkeiten gibt, die man zur eigenen Stilisierung/Beschreibung auskosten kann/könnte, gar selbst überarbeiten kann und in der Hand hat.

Ich wünsche dir bei der Umsetzung viel Erfolg, sehe mich selbst jedoch eher nicht in dieser Gemeinschaft wegen oftmals launischem und auch anspruchsvollen RL, bei dem ich auch schon kurzfristig verabredete RP's absagen oder verschieben musste.

Grüße Thayana


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will,
sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.


Jean-Jacques Rousseau

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Corentin (21.03.2019)