Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Celestia Aviesta« ist weiblich
  • »Celestia Aviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 473

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Mai 2019, 15:17

Tagebuch einer Gefiederten Argonierin

Und wieder ist Gestern ein Tag vergangen ohne Schatten-Kralle, hach ich glaub im Dorf finde ich dann doch nicht
so großartig Ablenkung, schon weil man sich nur erschrecken würde wenn man weiß welche Geheimnisse sich
in mir verstecken, aber ich glaub das ist denen hier egal, dennoch will ich Niemanden hier erschrecken
oder außerhalb. Am Besten such ich erstmal eine Lösung für den Kleinen Leiser-Schatten..er benimmt sich komisch.

Komisch wieso wohl? Ja es ist noch ein Schlüpfling, aber als Flüstert noch kleiner war als Ihr Kleiner Ei-Bruder
Leiser-Schatten war Sie nicht so gierig nach Blut..ich hoffe das ist nur vorübergehend.
Mal im Ernst aber, ich bin mit meiner Ernte der Drachenfrüchte sehr zufrieden, mal von meinen
Sorgen abgelenkt sagend! Aber, manchmal habe ich das Bedürfnis wieder auf Reisen zu gehen,
auch wenn ich beim Dorf mich wie Zuhause fühle, die Anderen dort sind..unterschiedlich,
was gut ist aus meiner Sicht jeder ist eben nicht perfekt.. Auch wenn ich alle gern habe,
so habe ich wenige mehr gern..sind wir mal ehrlich, ich mag die Naga-Kurz überhaupt nicht!

Ich meine, wie gewalttätig Sie doch sind und einer muss unbedingt fast jedes Mal unseren
Häuptling im Dorf auf die Nerven gehen oder mir, ja gut ich verstehe das dieser Junge Naga-Kur noch
etwas an "Schlüpfling" Höhe ankratzt, aber er muss nicht unbedingt fast jeden angreifen
der Ihm das leben rettete oder eher nach Ihm mal sah, auch wenn derjenige ein Mensch ist,
Menschen sind auch nur Lebewesen wie wir und ich glaub mir kaum ausmalen zu wollen
wenn jetzt auch noch hier..diese Menschen von damals in das Dorf einfallen, nur wegen mir..

Nein, auch wenn ich ein Teil dieses Dorfes bin, ich darf nicht Allen von meinem Geheimnis erzählen,
das wäre ein zu hohes Risiko und würde nur noch mehr Leben in Gefahr bringen.
Irgendwie tut es mal gut seine Gedanken in ein Buch mit leeren Seiten hinein zu schreiben
ohne das da Jemand Fremdes rein schaut..

Wenn Ich noch weiter meine Gedanken aufschreiben sollte, dann..würde ich wahrscheinlich
eher zusammen stürzen Innerlich, nu..weil ich als ich ins Dorf war mich blind verliebt habe
oder wie die Menschen es nennen.. ja ich war blind vor Liebe irgendwie, so war es.
Aber wie es sich dann herausstellte hat es nicht so geklappt, aber ich habe mir auch
nicht so die Hoffnungen gemacht auch wenn ich mutig weiter nach Jemanden suche
der mich von den Gedanken zu Schatten-Kralle weg bringt..

Meinetwegen darf er eine Schattenschuppe auch sein oder ein Vampir..
Ich kam mit beiden Sachen klar Krrkrr..auf jeden Fall ist dieses Dorf hier
viel besser, auch wenn nebenbei mit meinen Schlüpflingen viel zu tun habe
habe ich mich bereit erklärt im Dorf die Versorgerin zu sein und bereite mal
hier und da meine Sachen zu, nun gut ich habe noch keine meiner Spezialitäten
zu bereitet, höchstens..den langweiligen Kram wie gewürztes Fleisch, Suppe..
oder eben dieses einheimische Essen.

Vielleicht sollte das auch weiter so bleiben, man weiß nicht ob Sie für meine
Spezialitäten offen sind obwohl ich es einfach mal so auf Anhieb probieren
würde, ich habe mich im übrigens in letzter Zeit etwas mehr versucht mit den
Menschen anzufreunden, auch wenn ich da noch kleine..böse Erinnerungen habe,
ich glaub nicht jeder Mensch ist böse.

Aber seien wir mal ehrlich, ich muss nicht mit jeden dort befreundet sein, aber einen
guten Freundeskreis muss ich dennoch haben! Ich denke jedoch wirklich, das ich eher
die wenigeren von Ihnen dort weiterhin von meinen Sorgen was mein Geheimnis angeht
einweihen kann..und nur eine wirklich Person was Leiser-Schatten angeht, es sei denn
er hat es wieder seinem Gefährten gesagt dann muss ich mal ehrlich sein das ich lieber
mehr schweige, aber das ist auch nicht so gut das habe ich schon so heraus gefunden.


Auf jeden Fall werde ich versuchen mich etwas offener zu verhalten, gegenüber
Anderen Artgenossen, insofern Sie auch mich mit Respekt behandeln und Rücksicht
nehmen, aber ich träume weiterhin von einem neuen Gefährten auch wenn die
Vergangenheit ruhen soll, aber Sklaventreiber / Jäger werde ich trotzdem weiter
mit der Pfanne hauen oder eben schlimmer wenn welche wieder versuchen sollten..

Wie auch immer!Ja ich sehe mich als Teil dieses Dorfes mittlerweile an, aber bin
Innerlich noch nicht ganz angekommen, es ist mir egal wie es die Anderen dort sehen,
wie Sie mich sehen, solange Ich stabil bleibe ist alles gut, ich darf nur nich viel
verlangen auch wenn ich gerne jagen gehe, aber eben nur wenn auch Jemand dabei
ist wo meine Stabilität auch bestehen bleibt, andere im Dorf würden mich nur
aus der Ruhe bringen und ich möchte nicht so enden wie dieser Naga-Kur der ständig
bei der Jagd auf die Schnauze fliegt oder schlimmeres..

Ja klar macht es Spaß so alleine auf die Jagd zu gehen, aber..wo bleibt
dann der ganze Stolz den Erfolg mit Jemanden zu teilen? Und aus dem Sumpf
möchte ich erstmal gar nicht raus kriegen, sonst kommen solche komischen
Typen an, wie die Sklaventreiber / Jäger und machen sonst was, auch wenn
welche im Sumpf sein können.. Die da draußen sind schlimmer!
Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt nahe Windhelm,
wie das Heilerstübchen vom Adelshaus

  • »Celestia Aviesta« ist weiblich
  • »Celestia Aviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 473

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Mai 2019, 20:16

Geheimnisse über Geheimnisse

Nu, Ich weiß nicht wie ich meine Vergangenheit beschreiben soll, ich wurde
nicht ganz in meinem Heimatdorf groß, man entführte mich als ich gerade
noch ein Schlüpfling war und wurde zur Schattenschuppe, ich erinnere mich
nicht mehr an Alles, aber man sagte mir ich solle nicht mehr in den grausamen
Dorf leben wohin ich entführte wurde, weil Sie dort Schattenschuppen hassten.

Es gab da diesen netten jungen Saxhleel der mit mir in diesem.. so genannten Camp war
für spezielle Fälle, nannten Sie es..selbst, als wir volljährig waren wurden wir automatisch woanders
hingebracht, wir Alle.. nun gut außer Ich, ich solle für mein Feingefühl lieber hier in den
Sümpfen bleiben, so auch der Saxhleel, wieso mussten wir hier in den Sümpfen bleiben?
Sollte ich dies wirklich hinterfragen? Sah man etwas in uns?

Nun die Vergangenheit seit meiner Kindheit bis zum Jugendlichen Stadium ist mir
verschwommen, alles andere ist mir geblieben halbwegs.
Ich bin schließlich noch teilweise traumatisiert was man mir damals weg nahm,
hach Schatten-Kralle..Ich kann Ihn immer noch nicht vergessen, auch wenn er
eher gelogen hatte was meine Kochkünste war und er die ganze Zeit nix schmeckte
und eher daran dachte lieber Tieren Blut auszusaugen..aber er war dann doch
eher ehrlich zu mir und hätte gerne den Geschmack meines Essen's auf
seiner Zunge gehabt, als immer nur das eine.. eben nix.

Vielleicht ist es auch manchmal zu viel verlangt, aber ich komme
irgendwie dann doch nicht so gut mit Allen im Dorf klar wo ich jetzt bin,
aber möchte dieses nicht verlassen da ich eine gute Sympathie gefunden habe
die ich sonst nirgends gefunden habe.

Auf jeden Fall plane ich, da ich nu meine Prüfung geschafft habe, von der keiner
wirklich was weiß oder wirklich es je gejuckt hat, eine Feier in meinem neuen Zuhause,
zu planen aber wahrscheinlich ist es erstmal nicht der richtige Zeitpunkt für so etwas.
Für mich auf jeden Fall nicht wirklich..

Ich habe noch so vieles zu tun, wenn Sie nur wüssten, aber am liebsten habe ich es gern
gar keiner von Ihnen meine Geheimnisse zu erzählen, auch wenn manche Probleme nicht
alleine gelöst werden können..Ich möchte diese Gefühle nicht weiter unnötig an Andere
weiter geben die mir eh nicht helfen können, der Hist ist nichts für mich, aber ich stelle
dennoch weiterhin für Sithis Blut hin, in der Hoffnung das ich ein Zeichen von Schatten-Kralle
wenigstens kriege.. ein einziges Zeichen.
Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt nahe Windhelm,
wie das Heilerstübchen vom Adelshaus

  • »Celestia Aviesta« ist weiblich
  • »Celestia Aviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 473

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. Mai 2019, 15:25

Sehnsucht nach der Jagd

Wenn ich mal ehrlich sein soll wünsche ich mir mal ein paar Tage Ruhe vor den kleinen
Schlüpfling Leiser-Schatten, das ist so anstrengend..das ich mal gerne mir eine Auszeit nehmen
würde, aber wer könnte auf den Kleinen aufpassen, ja klar Flüstert, sie ist nun.. naja eher
kein Schlüpfling mehr, aber Angst habe ich dennoch das Sie nicht klar kommt.

Vielleicht sollte ich mit den Beiden zusammen irgendwie mal etwas zur Entspannung zu suchen,
allerdings hofft man wirklich nur entspannen zu können, wenn man es wirklich braucht.
In den Sümpfen ist es ein wenig besser als gedacht, auch wenn dort sich Sklavenjäger herum treiben,
vielleicht schadet es nicht einmal wirklich eine Feier bei meinen neuen Heim zu geben um die Leute
eben vom Dorf wo ich auch hin gehöre irgendwie einzuladen, aber vielleicht haben Sie ja doch
gar keine Lust.. weiß man nicht, aber ich mache mir nichts drauß ich bin nicht immer so in Feierlaune.

Vielleicht sollten wir mal..diesen Badeabschnitt nutzen, nur unter Familie..zu dritt,
ja unter uns ist es auch mal schön, Ruhe tut gut auch wenn ich ziemlich noch leicht
gestresst bin dadurch das ich nu immer Tierblut aufsuchen muss für Leiser-Schatten,
eines Tages wird er das schon selbst machen können, so müssen wir wohl nu leben.

Hoffen wir mal das alles wieder sich beruhigt, aber wenn es sein muss..muss ich mich
auch wohl beißen lassen von Irgendeinen Vampir, damit Leiser-Schatten wenigstens
nicht so alleine ist damit..Ich weiß es nicht, aber andererseits würde ich gerne noch
meine Geschmäcker behalten für das kochen für die Anderen im Dorf.

Wer weiß was die Zukunft bringt, Niemand kann es wirklich vorhersagen oder
wirklich sagen. Aber ich lasse mich da überraschen und genieße eben die Zeiten
die ich erlebe, natürlich die besseren Zeiten.

Auch wenn ich nicht so aussehe oder nie was von mir erzähle,
Ich würde gerne mal mit meinen Schlüpflingen jagen gehen, wenn alle beide
soweit sind natürlich bis dahin muss man sehen was man tut.
Aber mit einem Jagdpartner.. ja, das jagen macht meist alleine
nicht so viel Spaß.
Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt nahe Windhelm,
wie das Heilerstübchen vom Adelshaus

  • »Celestia Aviesta« ist weiblich
  • »Celestia Aviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 473

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. Juni 2019, 15:22

Der Unterschlupf

Das Schiff auf das ich mich geschlichen hatte war nicht weit gekommen,
schade drum..Aber ein Glück habe ich noch hier einen Unterschlupf von damals.
Nun sind wir erstmal in Sicherheit bis Ich einen anderen weg ganz aus dem Sumpf
finde..weit weg von den Anderen. Aber wieso nicht hier bleiben? Ganz einfach..
man kann mir immer noch hinter her gehen..Aber suchen möchte mich nicht lassen.



Was das hier ist? Mein alter Unterschlupf den ich mit Freunden teilte..
Freunde die Ihre Wege dann gingen und ich..Ich habe hier meine Schätze
aber noch gut aufbewahrt. Was soll ich groß sagen? Ich habe im Sumpf meine
Verstecke, die noch keiner gefunden hat! Und wenn doch..tun mir diese Personen
sehr leid das Sie nie wieder aufgetaucht sind..oder erst gar nicht weiter gingen,
wenn dann eher zurück.



Meine Verstecke werden teils bewacht..oder von Fallen, die nur ich kenne
heimgesucht. Hier kann Ich in Ruhe mit meinen Kleinen nach Wilden Tieren
jagen um Ihn besser helfen zu können..hier fange ich von vorne an.
Solange ich nicht gesucht werde versteht sich, aber da will ich mich
doch bitte irren..Ich habe genug von meiner Seite gezeigt.
Ich glaube wenn ich versuche mich zu verbessern will das eh keiner
wirklich mitbekommen, deshalb werden wir es hier auch schön haben.
Ja gut die Schlafmöglichkeiten sind.. etwas argh.. aber trotzdem..
Ich will erstmal nichts von Anderen wissen und wenn werde ich wohl
erstmal darüber nachdenken müssen über mich selber und die Zukunft
wieder.

Ich werde auf jeden Fall sehen wie die Tage vergehen werden, manches
sollte man dann doch wohl positiv sehen, hm?
Vielleicht trifft man ja auf etwas nettere Gestalten, auch wenn die Welt
nicht so sonnig scheint.. mir ist es egal.
Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt nahe Windhelm,
wie das Heilerstübchen vom Adelshaus

  • »Celestia Aviesta« ist weiblich
  • »Celestia Aviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 473

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. Juni 2019, 00:00

Erholung und Ruhe

Nachdem wir wie ich es einigermaßen vorgesehen habe dem Schrecken entkommen konnten,
habe ich versucht ein wenig die Spuren der kleinen Verwüstung zu verwischen.
Zugegeben ich habe versucht meinen Kleinen eher davon abzuhalten sich an den Grauhäuten zu laben
und lieber an dem einen Guar der leider kurz vor dem Tod stand zu nähren..
Ich wusste nicht wie ich sonst meine Spuren verwischen konnte, da ich selber unter Schock stand.

Ich ging davon aus bis jetzt wieder zurück zum Unterschlupf zukehren
um dort..zu versuchen..Nun ja um den Unterschlupf wieder mehr abzudecken
und vielleicht um die Fallen etwas..besser machen. Denn Als wir zurückkehrten
hab ich bemerkt das Jemand hier war. Ein Glück wurde nichts ausgeraubt,
obwohl mir das Wohl meines Schlüpfling lieber ist als das Jemand Gold
aus dem Unterschlupf stiehlt. Ich vermisse.. das Dorf.. aber wir können
in Moment nicht zurück nicht bevor..es mir besser geht.

Bevor ich überhaupt weiß was ich will..will ich nicht das Jemand von Ihnen
her kommt, es könnte gefährlich schon alleine wegen den Kleinen werden.
Aber wahrscheinlich würde man sich über mich erschrecken..mein Aussehen
ist in Moment auch nicht gerade besonders..beruhigend anzusehen.

Trotzdem.. wäre ein wenig Gesellschaft schon..Ich weiß nicht..nett?
Aber in Moment..muss ich sehen wie ich den Kleinen weiter ernähre,
ich selber werde mich wohl von dem ernähren was die Natur bietet.
In ein Dorf oder in eine Stadt sollte ich so nicht gehen.
Aber ich weiß das Sie mich nie ausstoßen würden..wenn ich wieder
tiefer in die Sümpfe gehe. Vielleicht bald wieder...Ich weiß das
es dort Andere gibt die mir vielleicht..helfen könnten, aber in Moment
auch nicht wirklich. Solange die Grauhäute nicht nach mir suchen wegen
Ihren Kameraden..Aber darüber muss ich mir wohl doch keine Sorgen machen.

Solange ich nun aufpasse wo ich jage und das der Kleine auch sicher ist,
wird alles gut gehen...ich muss nur aufpassen wie gesagt wo ich jage.
Manches..muss dann auch etwas schneller gehen wie geplant auf der
Jagd, aber darum kümmere ich mich später der Kleine ist halbwegs gesättigt,
nun werde ich mir erstmal was zu Essen besorgen müssen solange der Kleine
etwas Ruhe gibt und sich mit Anderen Dingen beschäftigt.

Diese Grauhäute hatten es auch einigermaßen verdient das Ich Sie teilweise
eingefroren hatte..und das Sie recht unschön noch am Ort des Geschehens etwas
verteilt herum liegen...Es war keine leichte Arbeit den Käfig so wie die Ketten zu sprengen.
Wie auch immer, soweit will ich es nie kommen lassen..nicht wenn mein
Kleiner mit dabei ist und selbst wenn nicht, niemand wird mich je dazu
erzwingen können auf ewig oder für eine längere Zeit lang Ketten zu tragen,
auch wenn Sie gedanklich nur da wären. Aber ich würde bis zum letzten
Atemzug dafür kämpfen jeden einzelnen auf die Knie zu zwingen der mich
zur Sklaverei zwingt. Und das nicht auf die Art die ich sonst lieber hätte.

Ich werde erstmal schauen müssen wie wir die Tage und Wochen auskommen werden,
ich weiß nicht wie ich das Blut lagern sollte,ich habe nicht wirklich was
wo ich es rein füllen könnte und dann aufbewahren..vielleicht sollte
ich mich umschauen nach einen gut geeigneten Behälter.
Wenn dann aber auch auf die Andere art.. und nicht wirklich auf die
ehrliche Art..mit meinem Aussehen sollte ich es auf die altmodische Art tun.
Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt nahe Windhelm,
wie das Heilerstübchen vom Adelshaus