Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Mai 2019, 19:10

Wir stellen vor: Mulaamnir


Drachen wüten in der Heimat der Khajiit und der mächtige Mulaamnir steht im Zentrum dieser zerstörerischen Schar. Erfahrt in unserer neuesten Charaktervorstellung mehr über das furchteinflößende Monster im Mittelpunkt der Hauptgeschichte des neuen Kapitels „Elsweyr“.



Aus dem Tagebuch von Zenturio Jagus, königlicher Stratege der Königin

Ich habe mich selbst für Ihre Majestät, Königin Euraxia, unersetzlich gemacht, indem ich zu ihrem Drachenexperten vor Ort wurde. Ja, Drachen! Fantastisch, nicht wahr? Diese Geschöpfe aus Legenden sind nun tatsächlich Wirklichkeit. Als königlicher Stratege hatte ich so meine Zweifel darüber, was wir in den Kolosshallen finden würden. Ich muss zugeben, ich weigerte mich, Königin Euraxia und Zumog Phoom zu glauben, als sie darauf bestanden, was ihre Forschungen zum Inhalt der uralten Ruinen ergeben hatten. Als allerdings die Drachen hervorgebrochen waren, setzte ich es mir sofort zum Ziel, diese bezaubernden Kreaturen zu studieren und Ihre Majestät dabei zu unterstützen, bestmöglich mit ihnen zu verhandeln.

Was mich zur eigentlichen Natur dieser großen Bestien bringt. Ich muss meine Gedanken zu Mulaamnir festhalten. Dabei handelt es sich um den mächtigen Drachen, der seit ihrer Ankunft im nördlichen Elsweyr am häufigsten mit Königin Euraxia und mir interagierte. Mulaamnir ist ein gewaltiges Geschöpf und gehört mit Sicherheit zu den Größten seiner Art. Er bezeichnet die anderen Drachen, die an seiner Seite aus den Hallen kamen, als seine „Brüder“, aber ich muss erst noch verifizieren, ob es hier tatsächlich Familienbande gibt oder vielmehr eine Art Gemeinschaft durch ihre lange, gemeinsame Gefangenschaft.

Mulaamnir, ein gewaltiger Drache mit azurfarbenen Schuppen, erhörte Königin Euraxias Herbeirufung und sprach in einem gebieterischen Ton, der darauf hindeutet, dass er alle kürzlich entfesselten Drachen repräsentiert. Ich muss zugeben, dass es mir angesichts seiner grollenden Stimme eiskalt den Rücken hinabläuft. Ich schäme mich nicht, das zuzugeben. Selbst Ihrer Majestät schien es Unbehagen zu bereiten, vor der riesigen Bestie zu stehen. Wir hatten ehrlich gesagt keine Ahnung, ob die Drachen Königin Euraxias Angebot einer Allianz zustimmen würden, oder ob Mulaamnir uns mit seinem Feuer niederstrecken oder uns einfach mit seinem gewaltigen Schlund verschlingen würde. Ich wollte fast in Deckung springen, als er uns als „kleine Häppchen“ bezeichnete. Aber ich trotzte der Gefahr und demonstrierte meiner Königin meinen Wert.

Seit dieser ersten Begegnung hatte ich die Ehre, mit Mulaamnir bei mehreren Gelegenheiten im Namen Ihrer Majestät zu sprechen. Indem ich die Kreatur studiert und sie in Gespräche verwickelt habe, habe ich sehr vieles über Mulaamnir und seinesgleichen in Erfahrung bringen können. Wie bereits oben erwähnt, scheint diese spezielle Gruppe von Drachen viel enger und gemeinschaftlicher zusammenzuarbeiten, als es die Legenden und uralten, von mir durchsuchten Dokumente wiedergeben. Bestehende Aufzeichnungen berichteten davon, dass die uralten Drachen, die einst das Land heimsuchten, einzelgängerisch waren und nicht nur mit anderen, sondern auch ihresgleichen konkurrierten. Aus unseren Interaktionen ging jedoch hervor, dass diese Gruppe Drachen eng miteinander verbunden ist und ein gemeinsames Ziel verfolgt. Mulaamnir befiehlt über seinesgleichen mit einer Autorität, die der von Königin Euraxia nicht unähnlich ist.

Mulaamnir ist physisch kräftig, und ich habe mit eigenen Augen erlebt, wie er gewaltige Leistungen mit erschreckender Leichtigkeit vollbringen konnte. Während eines Aufeinandertreffens euraxischer Truppen mit der khajiitischen Miliz konnte ich mit einer Mischung aus Faszination und Schrecken miterleben, wie er sich mitten in die Reihen der Katzen fallen ließ, um sie mit Zähnen und Krallen, Flügeln und Schwanz förmlich zu zerreißen. Er mähte sie nieder wie eine wirbelnde Sense im hohen und trockenen Gras. Wichtiger noch, ich konnte klar erkennen, dass er das Gemetzel regelrecht genoss.

Die Drachen nutzen verschiedenste Arten von Odem als Waffen. Ich habe beispielsweise gesehen, wie Mulaamnir Feuer aus seiner Kehle auf khajiitische Soldaten und Zivilisten gleichermaßen fließen lies. Ich habe auch erlebt, wie er eine Art von Sturmmagie auf die gleiche Weise einsetzte. Soweit ich es verstehe, scheint es am jeweiligen Brüllen des Drachen zu liegen, welche Art von Macht er hervorbringt. Ich verstehe zwar nicht vollständig, wie dies funktioniert, aber es scheint eine Art Magie zu sein. Ich sehe es als erwiesen an, dass einzelne Nord und wohl selbst einige der vorangegangenen Kaiser in der Lage waren, eine solche Art der Magie einzusetzen, aber niemals in den Ausmaßen, wie es die Drachen vermögen.

Mulaamnir besitzt eine überraschende Menge an Wissen, insbesondere wenn es um die Khajiit geht. Nun, wenn mein sein extremes Alter betrachtet, mag dies vielleicht weniger überraschend sein. Auch wenn sie von ihrer Gestalt her eher Bestien sind, so sind uns Mulaamnir und seine Brüder in Bezug auf den Intellekt ähnlicher, als man es erwarten würde. Vielleicht sind sie – ich wage diese Hypothese – uns sogar überlegen. Aus irgendeinem Grund interessiert er sich besonders für die Monde, aber ich konnte ihn bisher nicht dazu bringen, dies auszuführen oder mehr ins Detail zu gehen. Als Verbündeter behält er seine Meinung für sich und ist nicht so offen, wie ich oder Königin Euraxia es sich wünschen würden. Es macht ihr zu schaffen – das weiß ich –, aber ich habe es nicht geschafft, dem Drachen mehr zu entlocken, als das, was er bereits offenbart hat.

* * *

Mulaamnir und seine Drachen waren entscheidend für unsere ersten Siege gegen die khajiitischen Rebellen, die sich weigern, Königin Euraxias Herrschaft anzuerkennen. Ich wünschte nur, ich könnte Mulaamnir überzeugen, uns mehr als eine einzelne Kreatur gleichzeitig zu überlassen. Mit der vereinten Macht aller Drachen könnten wir die gesamte Provinz innerhalb eines einzigen Tages zurückerobern! Natürlich scheinen sie unfähig oder nicht willens zu sein, zwischen unseren Truppen und dem Feind zu unterscheiden. Es kümmert sie nicht, Kollateralschäden unter Verbündeten möglichst zu vermeiden. Sie genießen einfach die Zerstörung, ungeachtet des jeweiligen Ziels. Unsere Kontrolle über diese Kreaturen ist bestenfalls zufällig. Wir betrachten die Drachen als Waffen, aber bis wir sie vollständig kontrollieren können, bleiben sie gleichermaßen Gefahr wie auch Segen. Wir müssen einen Weg finden, Mulaamnir und seine Drachen dazu zu zwingen, die Befehlskette einzuhalten!

* * *

Meine heutige Unterredung mit Mulaamnir war beunruhigend. Ich habe mich daran gewöhnt, als Häppchen bezeichnet zu werden, aber dem Drachen entschlüpfte ein wichtiger Fakt, dessen wir uns bisher nicht bewusst waren. Wir lagen falsch. Mulaamnir ist nicht der oberste Drache. Er untersteht einer noch mächtigeren Kreatur, die sich Kaalgrontiid nennt. Ich muss mich bemühen, alles über diesen Kaalgrontiid zu erfahren, was ich herausfinden kann, und dann unseren Ansatz für die Arbeit mit den Drachen überdenken.



Wie sehen Mulaamnirs Pläne für das nördliche Elsweyr aus? Und welchem Herrn dient der Drache wirklich? Erfahrt es selbst, indem ihr euer Abenteuer zur Saison des Drachen mit The Elder Scrolls Online: Elsweyr und darüber hinaus fortsetzt! Lasst uns wissen, ob ihr bereit seid, euch Mulaamnir und den anderen Drachen zu stellen, über Twitter, Instagram oder Facebook. Viel Glück!

The Elder Scrolls Online: Elsweyr erscheint am 4. Juni für PC/Mac, Xbox One und PlayStation®4. PC/Mac-Spieler können den vorzeitigen Zugang ab 20. Mai nutzen. Kauft „ESO: Elsweyr“ jetzt vorab und erhaltet einzigartige Bonusbelohnungen und sofortigen Zugriff auf den Rahd-m’Athra als Reittier im Spiel (unter bestimmten Bedingungen). Lasst euch das nicht entgehen!