Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 624

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Mai 2020, 17:38

Wir stellen vor: Prinzessin Svana


Die willensstarke und widerspenstige Svana zieht das Ale und die Gesellschaft einer typischen nordischen Taverne dem majestätischen Glanz des Königshofs des westlichen Himmelsrand vor. Erfahrt in unserer neuesten Charaktervorstellung mehr über die entfremdete Tochter von König Svargrim.



An meinen Lehnsherren, Jorunn den Skaldenkönig,

vergebt meinen verspäteten Bericht. Meine Ankunft in Haafingar blieb nicht unbemerkt und ich muss mich bedeckt halten, bis die Wachen ihr Interesse an mir verloren hatten. Die Bevölkerung von Einsamkeit ist misstrauisch gegenüber Fremden, auch wenn ich nicht sagen kann, ob dies die hier übliche Atmosphäre ist, oder sie etwas nervös gemacht hat. Ich arbeite vom Gasthaus zum Einsamen Troll aus, bis ich mich hier richtig niederlassen und untertauchen kann. Ich hatte gehofft, mich einfacher integrieren zu können, aber es wirkt, als würde man sich hier an einen sehr gleichförmigen Kundenkreis richten. Während meiner Zeit an der Theke fand ich mich in unerwarteter Gesellschaft wieder.

Ein Paar Stammgäste bemerkte mein neues Gesicht und wollte mir Gesellschaft leisten. Ich bemerkte sofort, dass sie nur auf einen Gelackmeierten aus waren, der ihnen ihre Becher füllt, aber einige Runden Met sind ein günstiges Bestechungsgeld für Informationen. Ich habe erfahren, was meiner Unterweisung über die Königsfamilie von Einsamkeit fehlte. Trotz der Gerüchte über ihr Verschwinden oder ihren Tod kann ich Euch versichern, dass Prinzessin Svana quicklebendiger als jemals zuvor ist. Sie war eine der beiden Stammgäste, die an der Theke kostenlos trinken wollten.

Zunächst hielt ich es für Heuchlerei, die einen gutgläubigen Fremden einlullen sollte – ein gefährliches Spiel, wenn man das Temperament des Großkönigs bedenkt – aber niemand sonst im Etablissement zuckte auch nur mit der Wimper, als der stürmische Ork behauptete, ich wäre in königlicher Gesellschaft. Es war einfach eine Tatsache, dass die junge Frau mit feurigem Haar und einem selbstgefälligen Grinsen im Gesicht die Tochter von Großkönig Svargrim war.

„Wir sind das Empfangskomitee. Wir ‚empfangen‘ Euren Tribut!“, verkündete sie, während sie ihren Becher in meine Richtung schob. „Nennt mich nur nicht Prinzessin.“

Ich hatte nicht vor, Kontakt mit irgendeinem Mitglied der Königsfamilie aufzunehmen. Es ging nur um Vorarbeiten für Lyris Titanenkinds Ankunft. Aber in puncto Ausspähen war dies eine Gelegenheit, die ich einfach nicht verstreichen lassen konnte. Ich verbrachte also den Rest des Abends trinkend mit Svana und ihrem Anhängsel, Maugh dem Ork, und ließ sie mich mit ihren Possen unterhalten. Ich kann zwar nicht für ihr Geschick beim Jarlsball bürgen, aber sie kann mit einer Anmut auf Tischen tanzen, wie ich es so weit ab von Morrowind noch nicht erlebt habe. Sie hatte vermutlich auch formelle Gesangsstunden am Bardenkolleg, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass sie die Texte von Maugh hatte.

Hätte ich mir nicht die Hälfte meiner Becher über das Kinn laufen lassen, hätte ich mit den beiden nicht mithalten können.

Svana und Maugh waren in der Tat nicht das Empfangskomitee. Sie waren nicht in offizieller Funktion unterwegs. Svana interessiert sich nicht für das Jarltum oder Politik, was ihrer Familie alles andere als gefällt. Die Prinzessin scheint König und Königin gegenüber entfremdet, was wohl der Grund dafür ist, dass sie seit Jahren niemand in offizieller Funktion gesehen hat. Es wäre zu praktisch gewesen, über jemanden zu stolpern, der eine feste Position innerhalb der Königsfamilie innehat, aber Svana könnte sich dennoch als ganz nützlich erweisen. Selbst wenn sie nicht miteinander sprechen, kennt sie Großkönig Svargrim und Königin Gerhyld besser als alle anderen.

Ich muss sorgsam weitere Informationen von ihr bekommen. Sie spricht nicht gern über ihre Familie und allein der Versuch trübt schnell ihr ausgelassenes Auftreten. Abgesehen davon besitzt sie eine schelmische und rebellische Ader, die sich als nützlich erweisen könnte, falls sich Svargrim weigert, mit uns zu kooperieren. Ich glaube, wir können sie dazu bringen, in unserem Sinne zu handeln, einfach nur, um ihrem Vater zu missfallen.

Immerhin wissen Svana und Maugh, wie Einsamkeit tickt. Sie haben schon einige Dinge über andere Fremde fallen lassen, von denen mir mein Bauchgefühl sagt, ich sollte dem weiter nachgehen. Gepriesen sei Kyne für Svanas Durst! Ich werde in Windeseile und noch vor Lyris' Ankunft dem Eiskap-Zirkel auf der Spur sein, Euer Majestät. Bis dahin werde ich mich nicht wieder melden.

Für Himmelsrand!

Brondold


Ganz gleich, ob ihr nach Informationen rund um die Finsternis in Himmelsrand sucht oder einfach jemanden zum Trinken bei einem Rundgang durch die Tavernen des westlichen Himmelsrands braucht, ihr solltet bei Svana in Einsamkeit beginnen. Nennt sie nur nicht Prinzessin! Freut ihr euch schon darauf, ein Ale mit Svana zu trinken? Lasst es uns wissen, über @TESOnline_DE, Instagram oder Facebook.

„The Elder Scrolls Online: Greymoor“ erscheint als Teil des jahresumfassenden Abenteuers „Das Schwarze Herz von Skyrim“ für PC/Mac am 26. Mai und für Xbox One und PlayStation®4 am 9. Juni. Kauft „Greymoor“ jetzt digital vorab, um einzigartige Bonusbelohnungen zu erhalten und sofort Zugriff auf das Festenbrecher-Kriegspferd als Reittier im Spiel zu bekommen (nur digital und unter bestimmten Bedingungen). Lasst euch das nicht entgehen!